Warum selbst kurze Unterbrechungen schaden

Das bereits viel diskutierte neue Buch des FAZ-Herausgebers Frank Schirrmacher beschäftigt sich damit, „warum wir im Informationszeitalter gezwungen sind zu tun, was wir nicht tun wollen, und wie wir die Kontrolle über unser Denken zurückgewinnen“. Da passt eine neue Studie der Cardiff Universität gut ins Bild – es geht darum, wie sehr uns schon kurze Unterbrechungen bei der Arbeit schaden (Ich habe darüber auch schon mal in der WirtschaftsWoche geschrieben). Weiterlesen →

Schmerz, warum lässt Du nicht nach?

Zuerst mal ein paar Zeilen Liedtext: „Love hurts, love scars / Love wounds and harms any heart / not tough or strong enough.“ Haben Sie es erkannt? So beginnt der Klassiker „Love hurts“ der schottischen Gruppe Nazareth. Ein Thema, so alt wie die Nacht – die seelischen Schmerzen, die nur Liebende oder Freunde anrichten können. Und wie das Lied schon sagt: Betroffen sind vor allem die, deren Herz nicht tapfer oder stark genug ist. Wirklich? Weiterlesen →

Der Farmville-Boom – psychologisch erklärt

Kennen Sie Farmville? Es handelt sich um ein Spiel bei Facebook. Wem Farmville nichts sagt: Vereinfacht gesagt geht es darum, seine eigene kleine Farm zu pflegen – also Getreide zu ernten, Gemüse anzupflanzen und Tiere zu füttern. Je besser man das macht, desto mehr Punkte bekommt man. Was man sich davon kaufen kann? Ehrlich gesagt nichts. Weiterlesen →