Adventskalender (14): Händewaschen erleichtert das Gewissen

Haben Sie ein schlechtes Gewissen? Nagt eine Entscheidung an Ihnen? Dann haben zwei US-Wissenschaftler in diesem Jahr einen Tipp für Sie entdeckt: Waschen Sie sich die Hände!

Spike Lee und Norbert Schwarz von der Uni Michigan ließen in einem Experiment (.pdf) 40 Personen aus 30 CD-Covern zehn Favoriten auswählen und daraus eine Rangliste erstellen. Die Teilnehmer durften sich im Anschluss entscheiden, ob sie lieber Favorit Nummer Fünf oder Sechs behalten wollten.

Dann wurde die Freiwilligen gebeten, eine Flüssigseife zu beurteilen – die eine Hälfte der Teilnehmer sollte sich damit die Hände waschen, die andere Hälfte nur die Verpackung betrachten. Nun sollten alle die Rangliste ihrer zehn Lieblings-CDs erneut aufstellen.

Ergebnis: Wer die Seifenpackung lediglich betrachtet hatte, änderte die Reihenfolge in den meisten Fällen. Wer sich die Hände gewaschen hatte, beließ es beim bereits bestehenden Ranking.

Lee und Schwarz führen das darauf zurück, dass der Vorgang des Händewaschens dafür sorgt, Zweifel an einer bereits getroffenen Entscheidung zu beseitigen. Die Qual der Wahl wird also buchstäblich weggespült.

6 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.