Fundgrube (11): Die besten Links der Woche

Hier nun wieder die besten Links aus der vergangenen Woche. Darunter: Welche Psychologen twittern, warum “Tetris” therapeutische Wirkung hat und was einen High Potential ausmacht.

Warum scheitert die Suche nach dem richtigen Partner so häufig? Ein paar Antworten. [Persönlichkeitsblog]

Auch zahlreiche Psychologen twittern regelmäßig – hier eine Liste mit den bekanntesten aus den USA und England. [Research Digest]

Was passiert in unserem Kopf, wenn wir Lesen lernen? Neue Erkenntnisse von Neurowissenschaftlern lassen zwei Vermutungen zu: Auf der einen Seite verbessern sich die allgemeinen Hirnleistungen, auf der anderen Seite lassen wir bei anderen Aufgaben nach. [SZ]

Lebensmittel füllen nicht nur den Magen – sie beeinflussen auch unsere Stimmung. [LA Times]

Jeder elfte Deutsche leidet unter “Alexithymie” – er ist völlig blind gegenüber den Gefühlen seiner Mitmenschen. [Die Welt]

“Tetris” ist nicht nur eins der berühmtesten Computerspiele der Welt – es kann auch dabei helfen, schlimme Erinnerungen zu verdrängen. [Zeit]

Schleimer sind schon in der Schule unbeliebt – im Arbeitsleben sind sie ein Indiz für schwache Chefs. [Karrierebibel]

Viele Unternehmen tun sich schwer damit, auf neue Ideen zu kommen. Warum, erklärt der Autor Jens-Uwe Meyer in einem Gastbeitrag. [Persönlichkeitsblog]

In einer Diskussion sollten wir nicht den rhetorischen Hammer auspacken – ausbalancierte Argumente, die auch die Gegenseite berücksichtigen, wirken viel überzeugender. [PsyBlog]

Jonah Lehrer interviewt den bekannten Neurowissenschaftler António Damásio, Erfinder der “Iowa Gambling Task“. In seinem neuen Buch widmet sich Damásio wieder der Frage, wie Gefühle unsere Entscheidungen beeinflussen. [Frontal Cortex]

Jungen und Mädchen sollten Sport treiben. Nicht nur, weil das gut für den Körper ist – Teenager, die körperlich aktiv sind und zu einer Sportmannschaft gehören, sind mit ihrem Leben und fühlen sich gesünder. [Rose Shaw]

Was genau macht eigentlich einen High Potential aus? Wissenschaftler haben sich den Top-Talenten in einer Studie angenommen. Was alle gemeinsam haben: Neben Spitzenleistung vor allem Lernbereitschaft, Glaubwürdigkeit und Sensibilität. [Harvard Business Manager]

Der US-Abgeordnete John Shimkus will Chef des Energie- und Handelsausschusses im Repräsentantenhaus werden. Jetzt sorgt ein Video im Internet für Verwirrung: Darin gibt Shimkus zum Besten, dass der Klimawandel kein wirklicher Grund zur Sorge – denn nur Gott könne die Welt zerstören. [Spiegel Online]

Mein aktuelles Buch

Sie kennen das sicher: Alte Freunde reden gerne über die Vergangenheit. Natürlich war früher nicht alles besser - aber vieles leichter. Und deshalb ist es sinnvoll und verständlich, beim Blick in den Rückspiegel des Lebens die viel zitierte rosarote Brille aufzusetzen. Gemeinsame Erinnerungen sind der Klebstoff, der die fragile Gemeinschaft zusammenhält. Und nicht zuletzt macht es ja auch Spaß, an schöne Erlebnisse zu denken. Genau um dieses Gefühl geht es in meinem Buch: “Die guten alten Zeiten – Warum Nostalgie uns glücklich macht”.

Kommentare

  1. Fundgrube (11): Die besten Links der Woche http://bit.ly/ajs3kG Interesting read

  2. Fundgrube: Die besten Links der Woche « Alltagsforschung http://bit.ly/a10SSP

  3. Fundgrube: Die besten Links der Woche « Alltagsforschung http://bit.ly/a10SSP

  4. Fundgrube: Die besten Links der Woche « Alltagsforschung http://bit.ly/a10SSP

  5. Fundgrube: Die besten Links der Woche « Alltagsforschung http://bit.ly/a10SSP

  6. Fundgrube: Eine Liste mit twitternden Psychologen und eine Studie über High Potentials http://bit.ly/dh1yx6 #psychologie

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel:
45e8a50c1ee14a4e8d3b68274f7601fc