Autsch! Tiefes Durchatmen lindert Schmerzen

schmerzWir alle kennen den Spruch: „Jetzt erstmal tief durchatmen“. Das sollen wir meist dann tun, wenn wir uns aufregen. Langsames Luftholen hat aber noch mehr positive Nebenwirkungen: Es lindert unsere Schmerzen. Das fand jetzt Arthur Craig vom neurologischen Institut des St. Joseph’s Hospital in Arizona heraus, gemeinsam mit einem Forscherteam der Arizona State Universität.

Für seine Studie fügte er Frauen im Alter von 45 bis 65 leichte Schmerzen zu, indem er ihre Hände Wärmereizen aussetzte. Nach jedem Reiz sollten sie ihre Gefühle aufschreiben – wie stark der Schmerz war, wie unwohl sie sich dabei fühlten und wie sich ihre Laune veränderte. Danach forderte Craig sie in einem zweiten Experiment dazu auf, betont langsam durchzuatmen. Ergebnis: Beim zweiten Versuch fühlten die Teilnehmerinnen sich viel weniger unwohl und empfanden den Schmerz auch als weniger schlimm – obwohl sich an der Temperatur ja nichts verändert hatte.

Also, Motto des nächsten Zahnarztbesuchs: Tief durchatmen!

Kommentare

  1. Autsch! Tiefes Durchatmen lindert Schmerzen http://bit.ly/5hmNzU

  2. Autsch! Tiefes Durchatmen lindert Schmerzen http://bit.ly/4pzb7d #psychologie

  3. danielrettig says:

    Autsch! Tiefes Durchatmen lindert Schmerzen http://bit.ly/4pzb7d #psychologie

Trackbacks

  1. […] gefunden: Seitdem wissen wir, dass der Anblick unseres Partners Schmerzen ebenso lindert wie tiefes Durchatmen. Vanessa Bohns, Psychologin an der Universität von Toronto, hat jetzt in einer Studie (.pdf) eine […]

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: