Kurz und knapp (8) – Psychologie des Tages

Angeblich sind Männer besser in Mathematik als Frauen. Eine neue Studie macht Schluss mit diesem Klischee. Außerdem in der Psychologie des Tages: Arbeitende Mütter sind glücklicher.

1. Seit langem hält sich das Gerücht, Männer seien besser in Mathematik als Frauen. Zwei US-Wissenschaftler räumen damit jetzt auf. Sie analysierten für eine neue Studie internationale Vergleichstests von Schülern in mehr als 80 Ländern. Dann betrachteten sie, wie es um die Gleichstellung von Mann und Frau in dem jeweiligen Land bestellt ist. Fazit: Unterschiede in Mathematik haben weniger genetische Gründe, sondern vor allem kulturelle. In Ländern mit hoher Gleichberechtigung sind Frauen nämlich genauso gut in Mathematik wie Männer. (Notices of the American Mathematical Society (.pdf)

2. Unter gewissen Umständen verteidigen Menschen korrupte Systeme. Warum? Laut einer neuen Studie aus vier Gründen: Bedrohung, Abhängigkeit, Unausweichlichkeit und geringem persönlichen Einfluss. (Current Directions in Psychological Science)

3. Arbeitende Mütter sind tendenziell glücklicher als Mütter, die zu Hause bleiben und sich nur um die Kinder kümmern. (Journal of Family Psychology)

Kommentare

  1. Gleichberechtigung fördert die Mathe-Noten, arbeitende Mütter sind glücklicher – die Psychologie des Tages http://t.co/boraeQq9

  2. Gleichberechtigung fördert die Mathe-Noten, arbeitende Mütter sind glücklicher – die Psychologie des Tages http://t.co/boraeQq9

  3. Kurz und knapp (8) – Psychologie des Tages: Angeblich sind Männer besser in Mathematik als Frauen. Eine neue Stu… http://t.co/XVM5H9uQ

  4. Gleichberechtigung fördert die Mathe-Noten, arbeitende Mütter sind glücklicher – die Psychologie des Tages http://t.co/boraeQq9

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: