Das Blaue vom Himmel – Ab wann können Kinder lügen?

Kein Mensch kann immer und überall die Wahrheit sagen – zumindest ohne kleine Notlügen geht es nicht. Aber ab wann haben Menschen eigentlich die Fähigkeit zur Lüge? Eine neue Studie legt nahe: Schon Zweijährige können flunkern.

„Wie schön, dich zu sehen!“. „Nein, du hast nicht zugenommen!“. „Ja Chef, das mach ich doch gerne.“ Solche kleinen und großen Flunkereien kennt jeder. Denn Fakt ist: Ganz ohne Lügen wäre das Leben unvorstellbar. Oder haben Sie schon mal versucht, ständig und überall die 100-prozentige Wahrheit zu sagen? Eben.

Aber die Frage ist: Ab wann haben wir eigentlich die Fähigkeit, unseren Mitmenschen das sprichwörtliche Blaue vom Himmel herunterzulügen?

Bislang deuteten Untersuchungen darauf hin, dass Kinder etwa ab dem 42. Lebensmonat lügen können, also etwa mit dreieinhalb Jahren. Doch eine neue Studie korrigiert dieses Ergebnis – und zwar nach unten: „Zwei Jahre alte Kinder können spontan lügen“, schreiben die beiden Entwicklungspsychologen Angela Evans (Brock Universität, Kanada) und Kang Lee (Universität von Toronto).

Zu diesem Ergebnis kamen sie in einem Experiment mit 65 Kindern im Alter zwischen 25 und 48 Monaten. Zunächst sollten sie verschiedene kindgerechte Aufgaben lösen – Bauklötze verschiedenen Eimern zuordnen oder kleine und große Früchte auseinanderhalten.

Außerdem fragten Evans und Lee die Eltern, wie es um die verbalen Fähigkeiten der Kinder stand. Dafür legten sie ihnen eine Liste mit 100 Wörtern vor. Hatten sie ihr Kind eines dieser Wörter schon mal sagen hören, sollten sie ein Kreuzchen machen.

Zuletzt luden die Wissenschaftler die Kleinen zu einem kleinen Ratespiel ein. Hinter ihrem Rücken versteckten sie ein Spielzeug, etwa eine Ente. Nun ertönte das typische Geräusch dieses Spielzeugs – im Falle der Ente also „quak-quak“. Die Kinder sollten nun raten, was sich da wohl hinter ihrem Rücken befand.

Nach ein paar erfolgreichen Durchgängen gaukelten die Forscher den Kindern nun vor, dass sie noch schnell ein Bilderbuch holen müsse. Aber der nächste Gegenstand werde schon mal hinter ihrem Rücken aufgebaut und die Musik dazu abgespielt.

Nun drehte sich der Forscher um und ging in die andere Ecke des Raumes, mit dem Rücken zu den Kindern. Dort verharrte er eine Weile, scheinbar beschäftigt mit dem Bilderbuch. Wie würden die Kinder reagieren? Würden sie die Chance nutzen und sich umdrehen, um das Spielzeug mit eigenen Augen zu sehen? Oder würden sie sich an die Abmachung halten und nicht spinksen?

Evans und Lee zeichneten alles mit einer versteckten Kamera auf. Und so fanden sie heraus: Die überwiegende Mehrzahl hielt es nicht aus. 80 Prozent aller Kinder drehten sich um und spinksten. Aber würden sie das zugeben?

Nach einer Minute drehte sich der Versuchsleiter um. Dann ging er auf das Kind zu und fragte: „Während ich das Buch geholt habe, hast du dich da umgedreht und das Spielzeug angeschaut?“ Und siehe da: 40 Prozent jener Kinder, die sich umgedreht hatten, flunkerten ihm etwas vor. Entweder verneinten sie schlicht die Frage. Oder aber sie taten hinterher so, als wüssten sie den Namen des Spielzeugs nicht – obwohl sie es ja selbst gesehen hatten.

Und siehe da: Von den 25 bis 28 Monate alten Kindern logen immerhin 33 Prozent. Mit anderen Worten: Die Studie deutet darauf hin, dass Kinder schon weit vor ihrem dritten Geburtstag anfangen zu lügen.

Ist das Ergebnis nun ein Grund, an der Ehrlichkeit von Kindern zu zweifeln und die schwindende Moral anzuprangern? Ganz im Gegenteil. Denn Evans und Lee bemerkten einen interessanten Zusammenhang. Jene Kinder, die in den Tests gut abschnitten, logen wesentlich häufiger – und zwar unabhängig vom Alter.

„Jüngere Kinder sagen offenbar nicht aus moralischen Gründen die Wahrheit“, resümieren Evans und Lee, „vielmehr sind sie geistig schlicht noch nicht reif dafür, Lügen zu erzählen.“

Quelle:
Angela Evans und Kang Lee (2013). Emergence of Lying in Very Young Children. Developmental Psychology

[Foto: Camera Obscurist unter cc-by]

Kommentare

  1. Danke 😉

  2. Daniel Rettig says:

    @Felix: Viel Spaß beim Warten 🙂

  3. Cool, noch 16 Monate Zeit, mich darauf einzustellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: