Video: John Wooden über „Liebe“

John Wooden, der erfolgreichste Basketball-Trainer der US-Geschichte, ist am Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben. In Erinnerung bleiben wird er aber auch durch die große Liebe zu seiner Frau. Falls Sie nah am Wasser gebaut sind, sollten Sie jetzt Taschentücher bereit legen.

Woodens letzte Liebe war auch seine erste Liebe. Seine Frau Nellie lernte er im Alter von 14 kennen, 1932 heirateten sie, vor 24 Jahren verstarb sie an Krebs. Am 21. März 1985. Seitdem schrieb Wooden ihr regelmäßig einen Liebesbrief. Am 21. Tag jedes Monats. „Ich schreibe ihr, wie sehr ich sie vermisse. Dass meine Liebe immer noch da ist. Und dass ich mein Versprechen halte: Es wird nie eine andere geben.“ Den Brief steckte er in einen Umschlag und legte ihn auf das Kopfkissen, auf dem seine Frau geschlafen hatte.

Am Ende des Videos zitiert Wooden ein Liebesgedicht, das einer seiner Spieler dichtete:

Once I was afraid of dying.
Terrified of ever-lying.
Petrified of leaving family, home and friends.
Thoughts of absence from my dear ones,
Drew a melancholy tear once.

And a lonely, dreadful fear of when life ends.
But those days are long behind me;
Fear of leaving does not bind me.
And departure does not host a single care.

Peace does comfort as I ponder,
A reunion in the Yonder,
With my dearest who is waiting for me there.

[via Workplace Psychology]

Kommentare

  1. Video: John Wooden über “Liebe” http://bit.ly/c1XPIM #alltagsforschung

  2. Rührend: John Wooden über die Liebe seines Lebens http://bit.ly/cHfW9E

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: