Video: Die visuelle Klippe

Schon Babys haben ein Gefühl für Höhen und Tiefen – zu diesem Ergebnis kamen zwei US-Psychologen im Jahr 1960 in einem inzwischen berühmten Experiment: der visuellen Klippe.

Eleanor Gibson und Richard Walk setzten 36 Kleinkinder im Alter zwischen 6 und 14 Monaten in die Mitte eines Tisches, dessen Platte aus durchsichtigem Glas bestand. Die eine Hälfte der Tischplatte war mit einem Schachbrettmuster unterlegt. Bei der anderen Hälfte wurde dieses Muster auf dem Boden fortgesetzt, also etwa einen Meter unter der Platte. Die Tiefe war somit deutlich erkennbar.

Nun sollten die Mütter ihre Babys zu sich locken – und zwar über die vermeintliche Klippe. Fazit: Kaum ein Kind traute sich über die Klippe, weil es Angst vor der vermeintlichen Tiefe hatte . Hier ein Video des Experiments.

Kommentare

  1. Video: Die visuelle Klippe http://bit.ly/crXXUJ #alltagsforschung

  2. Video: Schon Babys können Tiefen wahrnehmen http://bit.ly/94fs3H #psychologie #experiment

Trackbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von danielrettig erwähnt. danielrettig sagte: Video: Schon Babys können Tiefen wahrnehmen http://bit.ly/94fs3H #psychologie #experiment […]

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: