Romantische Musik hilft beim Flirten

Es soll immer noch Männer geben, die beim Flirten mit Sprüchen á la „Kennen wir uns?“ punkten wollen. Viel wichtiger: Achten Sie beim ersten Kennenlernen auf die richtige Hintergrundmusik.

Der französische Psychologe Nicolas Guéguen von der Universität Bretagne-Sud in Lorient gewann für ein Experiment (.pdf) 87 Frauen im Alter von 18 bis 20. Vor einem Gespräch sollten sie fünf Minuten lang in einem Raum warten, der mit Musik beschallt wurde – und zwar entweder mit einem romantischen Liebeslied oder einem neutralen Song.

Nun sollten sie mit einem jungen Mann über die Unterschiede zwischen einem normalen Keks und einem Biokeks diskutieren – also ein eher harmloses Thema. Am Ende des Gesprächs fragte der Mann alle Teilnehmerinnen nach ihrer Telefonnummer und lud sie auf einen Drink ein. Ergebnis: Nach dem harmlosen Lied rückten 28 Prozent der Frauen ihre Telefonnummer raus. Nach der romantischen Ballade waren es immerhin 52 Prozent.

Vermutlich hatte das Liebeslied die Teilnehmerinnen in eine positive Grundstimmung versetzt – und dadurch wurden sie offener für einen Flirt. Hier das Liebeslied aus dem Experiment (es stammt von Francis Cabrel und heißt „Je l’aime à mourir“):

[via Eureka]

Kommentare

  1. Sven Hoppe says:

    Für alle die es interssiert:

  2. Romantische Musik hilft beim Flirten http://bit.ly/9uzr51 #alltagsforschung

  3. Romantische Musik hilft beim Flirten http://bit.ly/biJUcX #psychologie

Trackbacks

  1. […] hat ungeheure Macht über uns. Romantische Klänge helfen beim Flirten, gewisse Töne beeinflussen gar unser Einkaufsverhalten. Mehr noch: Musik geht immer. Wer jemanden […]

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: