Pro Tag haben wir mit acht Menschen Kontakt

Wie oft sprechen, schreiben und treffen wir Freunde und Bekannte? Laut einer neuen Studie haben wir jeden Tag mit acht Menschen Kontakt.

NetzwerkMorgens begrüßen wir den Partner, mittags potenzielle Kunden, abends gute Freunde im Restaurant. Aber mit wie viel Menschen haben wir täglich Kontakt, egal ob von Angesicht zu Angesicht, via E-Mail oder am Telefon? Und wodurch werden Kontakte beeinflusst?

Diesen Fragen gingen nun Psychologen um Thorsten Pachur vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin nach.

Für ihre Studie gewannen sie 40 Personen, 20 Männer und 20 Frauen, mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren. Alle erklärten sich dazu bereit, 100 Tage hintereinander sämtliche Kontaktaufnahmen mit anderen Menschen in ein Tagebuch zu schreiben – falls der persönliche Kontakt mehr als fünf Minuten dauerte oder der schriftliche Kontakt mehr als 100 Wörter in Anspruch nahm.

In einer Tabelle sollten sie den Namen der anderen Person notieren, ob es sich um ein Telefonat, eine E-Mail oder ein Treffen handelte und wer den Kontakt initiierte.

Das Ergebnis: Im Verlauf des Experiments standen die Freiwilligen mit 77 verschiedenen Personen in Kontakt – und zwar im Schnitt mit acht Personen am Tag.

Doch Pachur wollte auch herausfinden, ob diese Kontakte gewissen Regeln folgten – und wenn ja, welchen. Dabei zeigte sich: Entscheidend ist sowohl die Häufigkeit vergangener Kontakte als auch der Abstand zum letzten Kontakt.

Heißt konkret: Wenn wir jemanden oft oder erst vor kurzem gesehen haben, ist ein baldiger erneuter Kontakt wahrscheinlicher. So weit, so logisch.

Außerdem zählt aber auch, wie oft wir jemanden sehen. Demnach sinkt die Wahrscheinlichkeit eines künftigen Kontakts umso stärker, je unregelmäßiger wir jemanden in der Vergangenheit gesehen haben – und zwar unabhängig davon, ob die Treffen persönlich stattfanden oder über elektronische Medien.

Lose Bindungen halten im Alltag eben seltener.

Quelle:
Thorsten Pachur, Lael Schooler und Jeffrey Stevens (2014). We’ll Meet Again: Revealing Distributional and Temporal Patterns of Social Contact. PLoS One

[Foto: Ivelin Radkov via Shutterstock]

 

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: