Wie man das Gehirn von Babys fördert

Entgegen der landläufigen Meinung lässt sich die Entwicklung von Babys früh unterstützen – mit entsprechender Förderung.

Wie man das Gehirn von Babys fördert

Entgegen der landläufigen Meinung lässt sich die Entwicklung von Babys früh unterstützen – mit entsprechender Förderung.

Wie Kinder den Umgang mit Fehlern lernen

Schon Kinder müssen lernen, mit Fehlern umzugehen. Laut einer neuen Studie lässt sich diese Fähigkeit entscheidend beeinflussen – und zwar dadurch, wie die Eltern selbst über Fehler denken.

Handschriftliche Notizen bleiben besser im Kopf

Sie wollen neue Informationen behalten? Dann schreiben Sie per Hand mit. Laut einer neuen Studie bleiben handschriftliche Notizen besser im Gedächtnis.

Netter Nebeneffekt – Macht steigert die Lernbereitschaft

Netter Nebeneffekt: Offenbar steigert Macht die Bereitschaft, aus eigenen Fehlern zu lernen. Wer alles unter Kontrolle hat, will demnach keine Misserfolge zulassen.

Pro Tag haben wir mit acht Menschen Kontakt

Wie oft sprechen, schreiben und treffen wir Freunde und Bekannte? Laut einer neuen Studie haben wir jeden Tag mit acht Menschen Kontakt.

Facebook-Studie – Glück ist ansteckend

Haben Sie viele Nörgler und Jammerer in Ihrem digitalen Freundeskreis? Dann seien Sie gewarnt: Einer neuen Studie zufolge ist schlechte Laune im Internet ebenfalls ansteckend. Die gute Nachricht: Glück und Zufriedenheit verbreiten sich noch stärker.

Der Halo-Effekt – Attraktive Gründer haben es leichter

Laut einer neuen Studie haben es männliche, attraktive Gründer leichter als weibliche: Sie erhalten eher finanzielle Unterstützung von Investoren. Ein klassischer Fall des Halo-Effekts.

Subtile Manipulation – Wie Sie andere überzeugen

Sie wollen andere überzeugen oder subtil manipulieren? Dann haben zwei Psychologen einen Tipp für Sie: Erschrecken Sie Ihr Gegenüber zuerst und beruhigen Sie es dann – denn diese emotionale Verwirrung senkt den Widerstand.

Lieder von damals – Warum Musik Erinnerungen weckt

Wir hören nur ein paar Töne – und schon reisen wir gedanklich in der Zeit zurück. Viele Lieder sind verknüpft mit Personen, Orten und Erlebnissen. Aber warum weckt Musik Erinnerungen?

Stress senkt die Risikofreude

Hormone beeinflussen offenbar die Geldanlage: Laut einer neuen Studie senkt das Stresshormon Cortisol die Bereitschaft, finanzielle Risiken einzugehen.