Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen

Etwa zwei Milliarden Fotos werden jeden Monat bei Facebook hochgeladen. Glaubt man einer neuen Untersuchung, sind Frauen dabei besonders offenherzig. Aber warum?

Egal, ob Bilder der letzten Geburtsfeier, des Streifzugs durch Bars oder Aufnahmen des Sommerurlaubs – viele Facebook-Nutzer teilen fast ihr ganzes Leben mit ihrem virtuellen Freundeskreis. Michael Stefanone, Psychologe von der Universität von Buffalo, widmete sich diesem digitalen Exhibitionismus jetzt in einer neuen Studie (.pdf).

311 Studenten füllten dafür einen Fragebogen aus. Die Hälfte der Befragten war weiblich, das Durchschnittsalter lag bei 22 Jahren. Einerseits machten die Teilnehmer Angaben zu ihrem Facebook-Konsum – wie viel Zeit sie dort verbrachten, wie viele Freunde sie hatten und wie intensiv sie private Fotos hochluden.

Andererseits testete Stefanone die so genannten Selbstwertkontingenzen der Teilnehmer. Darunter versteht man vereinfacht gesagt Faktoren, die das eigene Selbstbild prägen. Die US-Psychologieprofessorin Jennifer Crocker hat vor einigen Jahren sieben dieser Faktoren definiert – dazu gehören unter anderem die eigenen Fähigkeiten, familiäre Unterstützung oder auch das äußere Erscheinungsbild.

Stefanone interessierte nun vor allem eine Frage: Besteht ein Zusammenhang zwischen einem dieser Merkmale und der Facebook-Nutzung? Und ob – zumindest bei einem Teil der Befragten. Frauen, deren Selbstwertgefühl stark von ihrem äußeren Erscheinungsbild abhing, hatten bei Facebook nicht nur einen größeren Freundeskreis. Sie luden dort auch mehr Fotos aus ihrem Leben hoch.

Für dieses Ergebnis gibt es drei Erklärungen: Erstens verbrachten die weiblichen Befragten ohnehin mehr Zeit auf Facebook als Männer – und diese nutzten sie vielleicht auch dafür, um Bilder hochzuladen. Zweitens hatten die Studentinnen tendenziell stärkere und tiefere Bindungen zu ihren Facebook-Kontakten als Männer – und womöglich wollten sie diese Freunde mit Fotos auf dem Laufenden halten.

Drittens jedoch scheint auch der Charakter eine Rolle zu spielen, resümiert Stefanone. Das Selbstbewusstsein der Frauen sei nun mal stärker davon abhängig, wie sie bei anderen ankommen – auch im Hinblick auf ihr äußeres Erscheinungsbild. Und das verleitet sie dazu, bei Facebook mehr Fotos hochzuladen als Männer.

In diesem Video geht Stefanone noch mal genauer auf seine Studie ein.

Apropos Facebook: Hier können Sie Fan der Alltagsforschung werden

Kommentare

  1. Interessant: #Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/dJGYxk

  2. Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen (alltagsforschung.de): Etwa zwei Milliarden Fot… http://bit.ly/g1rx8K #Facebook

  3. heute gelernt: Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://t.co/ojszqhS // thx 2 @thdolby

  4. RT @danielrettig: Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/f9oZlt #psychologie

  5. Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://is.gd/uCYVVF #Facebook #Psychologie

  6. RT @thdolby: Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/hQ6w0L

  7. RT @danielrettig: Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/f9oZlt #psychologie

  8. Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/hQ6w0L

  9. Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/hQ6w0L

  10. Facebook-Forschung – Warum Frauen mehr Fotos hochladen http://bit.ly/f9oZlt #psychologie

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: