Erstgeborene sind erfolgreicher

siegertreppeIm Buch Outliers, geschrieben vom US-Starjournalisten Malcolm Gladwell, geht es um eine Frage, die vermutlich jeden von uns interessiert: Was macht erfolgreich? Gladwell selbst hat mir einmal in einem Interview erzählt, dass unser eigener Einfluss eher gering sei. Ein aktueller Artikel des Telegraph resümiert: Erstgeborene Kinder sind erfolgreicher.

Wissenschaftler des Instituts für Evolutionswissenschaften im französischem Montpellier ziehen dieses Fazit nach einer Studie an 510 Studenten, in denen ihre Kooperationsbereitschaft geprüft wurde. Während eines Spiels bekamen sie 30 Geldeinheiten, die sie weitergeben oder behalten konnten. Der Empfänger wiederum durfte selbst entscheiden, ob er die Spende behält oder teilt. Die Forscher meinen: Je mehr Geld jemand weggibt, desto vertrauenswürdiger erscheint er und bekommt mehr Geld wieder zurück.

Ergebnis der Studie: Im Schnitt gaben ältere Geschwister 25 Prozent weniger Geldeinheiten ab als Zweit- oder Drittgeborene – was die Forscher vermuten lässt: Erstgeborene denken eher an sich selbst und sind daher erfolgreicher – aber auch weniger vertrauenswürdig.

Kommentare

  1. H. Mittmann says:

    Wusste ich es doch: Erstgeborene sind erfolgreicher 🙂 http://ow.ly/KRAd #Me

Trackbacks

  1. […] was genau Menschen erfolgreich macht, ist ungefähr so alt wie die Nacht. Manche Studien behaupten, Erstgeborene seien erfolgreicher, der Volksmund meint: Übung macht den Meister. Eine neue US-Studie beschäftigt sich nun mit der […]

  2. H. Mittmann sagt:

    Wusste ich es doch: Erstgeborene sind erfolgreicher 🙂 http://ow.ly/KRAd #Me

Schreibe einen Kommentar

*

Letzter Artikel:
Nächster Artikel: